Häufige Krankheiten moderner Kinder

Kindheit ist eine Lebensphase, wenn man am häufigsten krank wird. Das noch nicht ausgereifte Immunsystem verursacht verschiedene Erkrankungen im Kinderalter. Sehr oft haben Kinder Husten, Schnupfen und Magen-Darm-Probleme. In diesem Alter macht das unreife Immunsystem Krankheiten durch, um leistungsfähiger zu werden. Während Erwachsene normalerweise 2-4 Mal pro Jahr Infekte holen, sind für Kleikinder 6-10 Krankheitsfälle ganz normal.

Kinder, die als Säuglinge nicht gestillt wurden und deren Familienmitglieder rauchen sind von Erkrankungen noch häufiger betroffen. Wenn ein Kind bereits an irgendwelche chronische Krankheiten leidet, entstehen bei ihnen zusätzlich andere Erkrankungen wie z. B. Harnwegsinfektionen oder Bronchitis. Im Großen und Ganzen sind Infektionserkrankungen unter Kindern sehr verbreitet. Und das sind nicht nur typische Kindererkrankungen wie Mumps, Windpocken und Masern.

Magen-Darm-Krankheiten

Verschiedene Magen-Darm-Infektionen sind für Kinderalter typisch. Ihre Anzeichen sind:

  • Bauchschmerzen,
  • Durchfall,
  • Erbrechen.

70% aller Durchfallerkrankungen unter Kindern wird von Rotavirus erregt. Die Infektionen durch Norovirus sind auch relativ häufig. Bakterielle Krankheitsauslöser sind vor allem Campylobacter und Salmonellen.

Die durch Viren ausgelösten Erkrankungen sind sehr ansteckend und können über Tröpfcheninfektion oder Schmierinfektion von Kind zu Kind übertragen werden.

Salmonellose und andere bakterielle Erkrankungen werden durch verdorbene Lebensmittel wie Fleisch, Fisch oder Eier verursacht.

Schwere Fälle von Magen-Darm-Infektionen unter Kindern sollen im Krankenhaus mit Infusionen behandelt werden.

Erkältungen und Grippe

Besonders im Herbst und Winter holen Kinder Atemwegstinfektionen, für welche solchen Symptome wir Schnupfen und Husten markant sind. Außerdem sind in diesem Alter Mittelohrentzündungen sowie Nasennebenhöhlenentzündungen relativ häufig. Diese Erkrankungen werden in der Regel durch Rhinoviren, Rotaviren und Coronaviren verursacht. Die Influenza-Viren sind für die Entstehung der Symptome der „echten“ Grippe verantwortlich, und zwar:

  • Fieber,
  • Schüttelfrost,
  • Husten,
  • Halsschmerzen,
  • Kopfschmerzen,
  • Muskelschmerzen.

Auch wenn ein Kind wieder gesund wurde, ist es wichtig, den Arzt zu fragen, ob es den Kindergarten besuchen darf.

Kopfläuse

Eine weitere häufige Kinderkrankheit sind Kopfläuse. Die Befälle dieser Krankheit kommen am häufigsten in kälteren Jahreszeiten. Obwohl Kopfläuse nicht sehr gefährlich sind, lösen sie einen heftigen Juckreiz. Die Behandlung dieser Krankheit wird mit Hilfe von speziellen Läusemitteln erfolgt. Sie vernichten sowohl erwachsene Läuse, als auch ihre Nissen und Larven. Außerdem werden bei einem Läusebefall spezielle Nissenkamm eingesetzt, mit deren Hilfe Nissen durchgekämmt werden.

Es ist anzumerken, dass bei einem Kopfläusebefall die ganze Familie untersucht werden muss. Der Läusebefall muss dem Gesundheitsamt gemeldet werden, falls das betroffene Kind einen Kindergarten oder Schule besucht. Der Arzt bestimmt, ab wann es eine Kindereinrichtung wieder besuchen kann.

Hautkrankheiten

Obwohl solche Hauterkrankungen wie Allergien oder Neurodermitis keine Infektionsnatur haben, gehören sie auch zu den sehr häufigen Kinderkrankheiten. Die Ursachen der Hauterkrankungen im Kinderalter sind unbekannt. Vermutlich werden sie durch Umweltverschmutzung, Stress und Nahrung ausgelöst. Falls das Kind an solche Krankheiten leidet, sollen seine Eltern seine Integration in einen Kindergarten mit Pädagogen besprechen.

Magen-Darm-Infektionen, Erkältungen, Kopfläuse, Neurodermitis und Allergien kommen im Kinderalter sehr häufig vor. Obwohl es für die meisten Eltern unangenehm klingt, sind häufige Krankheitsfälle in diesem Alter ganz normal. Das Wichtigste besteht darin, dass keine Erkrankung ignoriert werden darf und man muss sich bei jeden Krankheitssymptomen an einen Arzt wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.